title logo
title right side
19.04.2024 04:09:34  Serverstatus: (3.01/3.12/3.20) 114.47/761.1 GByte  
Aussentemperatur : 3.7  Luftdruck : 1019.19 hPas/mbar
Seitenbesucher: 374850 
Heute gesamt: 269 

  Aktuelle Seite: News

Home  

Quelle: STERN.DE RSS-Feed - Der Tag im Überblick

Beschreibung: Tagesaktuelle Nachrichten und News sowie faszinierende Bilder und Reportagen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Unterhaltung, Gesundheit, Reise, Kultur, Wissenschaft, Technik.

Thu, 18 Apr 2024 22:12:00 GMT

Justiz: Jury für Schweigegeld-Prozess gegen Trump steht

Der erste Strafprozess der US-Geschichte gegen einen Ex-Präsidenten läuft. Die Jury-Suche in dem Schweigegeld-Verfahren gegen Donald Trump war schwierig - doch jetzt wurden zwölf Geschworene gefunden.

Im Schweigegeld-Verfahren gegen Ex-Präsident Donald Trump steht die Jury: Nach rund dreitägigen Befragungen einigten sich Staatsanwaltschaft, Verteidigung und Richter Juan Merchan auf zwölf Geschworene, wie im Gerichtssaal anwesende Journalisten und Journalistinnen übereinstimmend berichteten. Auch ein Ersatzjuror wurde schon gefunden. Nun sollten noch etwa fünf weitere Ersatzkandidaten gesucht werden, bevor dann am Montag möglicherweise bereits mit den Eröffnungsplädoyers begonnen werden könnte, wie Richter Merchan erläuterte. Es ist der erste Strafprozess gegen einen Ex-Präsidenten in der Geschichte der USA. 

Zuvor hatte sich die Jury-Auswahl schwierig gestaltet. Zwei Geschworene, die am Dienstag bereits ausgewählt worden waren, wurden wieder freigestellt. Eine Frau hatte Sorge, dass ihre Identität öffentlich werden könnte. Bei einem Mann gab es Zweifel an der Glaubwürdigkeit einiger seiner Aussagen. Dutzende Kandidaten hatten beim Prozessbeginn sofort angegeben, dass sie sich nicht in der Lage sähen, zu einem fairen Urteil zu kommen und wurden daraufhin umgehend freigestellt.  

Schweigegeldzahlungen an Pornodarstellerin

Bei dem Verfahren gegen Trump geht es um Schweigegeldzahlungen an eine Pornodarstellerin. Die Staatsanwaltschaft legt ihm die Fälschung von Geschäftsunterlagen zur Last. Der Republikaner, der im November erneut ins Weiße Haus einziehen will, hat auf nicht schuldig plädiert. 

Der Prozess könnte nach Gerichtsangaben bis zu acht Wochen dauern. Bei einer Verurteilung könnte dem 77-Jährigen eine mehrjährige Gefängnisstrafe drohen, die aber auch zur Bewährung ausgesetzt werden könnte. Trump hätte zudem auch noch die Möglichkeit, Berufung einzulegen. Auch nach einer möglichen Verurteilung - und selbst im Falle einer Gefängnisstrafe - dürfte Trump auch weiterhin bei der Präsidentschaftswahl antreten.  

Hintergrund des Falls ist, dass Trump 2016 kurz vor seiner Wahl zum Präsidenten 130.000 US-Dollar Schweigegeld an die Pornodarstellerin Stormy Daniels zahlen ließ. Sie hatte behauptet, Sex mit ihm gehabt zu haben. Trump bestreitet eine Affäre, nicht aber, dass Geld geflossen ist. Schweigevereinbarungen zwischen zwei Parteien sind nicht grundsätzlich illegal. Trump wird aber vorgeworfen, er habe die Zahlungen unrechtmäßig verbucht, auf illegale Weise zu verschleiern versucht und damit andere Gesetzesverstöße vertuschen wollen. 

/top\

Thu, 18 Apr 2024 22:01:00 GMT

Spenden-Affäre: Viky Rader: "Die Vorwürfe sind absurd und machen mich traurig"

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:49:00 GMT

Harry Styles: Stalkerin muss für 14 Wochen in Haft

Harry Styles kann nun offenbar aufatmen. Eine 35-jährige Stalkerin darf keinen seiner Auftritte mehr besuchen und muss hinter Gitter.

Harry Styles (30) hat nun hoffentlich Ruhe vor einer Stalkerin. Eine Frau aus Brasilien sei jetzt von einem Gericht in Großbritannien zu einer Haftstrafe verurteilt worden, nachdem sie sich für schuldig bekannt hat, berichten mehrere britische Medien am 18. April übereinstimmend.

Zehn Jahre ohne Styles-Konzert

Wie unter anderem der "Independent" schreibt , müsse die 35-jährige Frau eine 14-wöchige Haft absitzen und auch eine einstweilige Verfügung befolgen, die ihr für zehn Jahre verbietet, Veranstaltungen zu besuchen, bei denen Harry Styles auftritt. Zudem sei der Stalkerin untersagt, den britischen Sänger und Schauspieler direkt oder indirekt zu kontaktieren und ein spezifisches Gebiet im nordwestlichen London zu betreten. Zusätzlich müsse die Frau eine geringe Geldstrafe in Höhe von umgerechnet etwas mehr als 155 Euro zahlen.

Den Berichten zufolge stamme die Stalkerin aus Brasilien und sei im vergangenen Dezember nach England gereist. Dem Sänger habe sie nach ihrer Ankunft insgesamt rund 8.000 Karten und handgeschriebene Briefe geschickt - offenbar an dessen Privatadresse. Unter den Karten sollen sich laut Anklage auch Hochzeitskarten befunden haben. Zwei der Briefe seien persönlich zugestellt worden, wie die Staatsanwaltschaft zuvor erklärt habe.

Harry Styles ist einer der erfolgreichsten Jungstars des Landes. Der Interpret von Hits wie "Watermelon Sugar" war in den vergangenen Jahren auch immer wieder auf der Leinwand zu sehen. In "Don't Worry Darling" spielte er 2022 etwa an der Seite von Florence Pugh (28).

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:39:33 GMT

USA legen Veto gegen palästinensische UN-Mitgliedschaft ein

Die USA haben bei einer Abstimmung im UN-Sicherheitsrat ihr Veto gegen eine Vollmitgliedschaft der Palästinenser in den Vereinten Nationen eingelegt. Der von Algerien eingebrachte Text erhielt am Donnerstag zwölf Ja-Stimmen, eine Nein-Stimme und zwei Enthaltungen. Er sah vor, der Vollversammlung zu empfehlen, "den Staat Palästina als Mitglied der Vereinten Nationen" aufzunehmen.

Für eine Aufnahme eines Staates in die UNO muss zunächst eine Empfehlung des Sicherheitsrates erfolgen - mit mindestens neun von 15 Stimmen und ohne Veto eines ständigen Mitglieds, Anschließend muss der Antrag von der UN -Vollversammlung mit einer Zweidrittelmehrheit angenommen werden. Das ständige Sicherheitsratsmitglied USA hatte zuletzt keinen Hehl aus seiner Ablehnung der Initiative gemacht.

Der palästinensische UN-Gesandte Rijad Mansur hatte Anfang des Monats in einem Schreiben an UN-Generalsekretär António Guterres darum gebeten, das Verfahren zur Vollmitgliedschaft der Palästinenser wiederaufzunehmen. Die Palästinenser haben seit 2012 einen Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen, fordern aber seit Jahren eine Vollmitgliedschaft.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:35:51 GMT

Europa League: Wieder ein spätes Tor: Leverkusen mit Rekord im Halbfinale

Leverkusen schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Nach der deutschen Fußball-Meisterschaft zieht das Team ins Halbfinale der Europa League ein. Wieder sorgt ein spätes Tor für die Entscheidung.

Die Last-Minute-Könige von Bayer Leverkusen haben erneut spät eine Niederlage abgewendet und sind mit einem Rekord ins Halbfinale der Europa League eingezogen. Vier Tage nach dem erstmaligen Gewinn der deutschen Fußball-Meisterschaft hat der Bundesliga-Dominator dank Joker Jeremy Frimpong im Viertelfinal-Rückspiel bei West Ham United ein 1:1 (0:1) erreicht.

Mit dem 44. ungeschlagenen Spiel in Serie hat das Team von Trainer Xabi Alonso zudem Juventus Turin als Europarekordler abgelöst. Die Italiener waren von Mai 2011 bis Mai 2012 in 43 Spielen hintereinander unbesiegt. Das Hinspiel hatte Leverkusen mit 2:0 gewonnen.

Der eingewechselte Frimpong traf in der 89. Minute für Leverkusen, nachdem Michail Antonio (13.) West Ham in Führung gebracht hatte. In sieben Spielen zuvor hatte Leverkusen erst ab der 90. Minute Niederlagen abgewendet. Im Halbfinale spielt das Team von Trainer Xabi Alonso nun am 2. und 9. Mai wie im Vorjahr gegen AS Rom und hat im Rückspiel Heimrecht.

Xhaka lobt Comeback: "Perfekte zweite Halbzeit"

"Wir haben uns sehr verunsichern lassen", bilanzierte Kapitän Jonathan Tah die erste Halbzeit bei RTL und blickte auf das Duell gegen die Roma voraus: "Ich freue mich sehr auf die Revanche. Wir sind alle heiß drauf." In der vorigen Saison war Leverkusen an den Italienern gescheitert.

"Die zweite Halbzeit so zu spielen nach schlechten 45 Minuten, zeigt einmal mehr den Charakter dieser Mannschaft, die Mentalität", sagte Mittelfeld-Ass Granit Xhaka und sprach von der "perfekten zweiten Halbzeit". An das mögliche Triple aus Meisterschaft, Europa League und DFB-Pokal wollte der Schweizer kurz nach Abpfiff noch keinen Gedanken verschwenden: "Erstmal sind wir froh, dass wir ins Halbfinale gekommen sind. Das ist nicht alltäglich. Wir müssen stolz sein, was wir heute geleistet haben. Wir wollen so weiter machen. Wir wollen in Rom gewinnen, zumindest was holen und danach zu Hause mit unseren Fans hoffentlich ins Finale gehen."

Aufgeheizte Stimmung auf und neben dem Platz

Man habe den Titelgewinn etwas genossen, aber seit Dienstag die volle Aufmerksamkeit auf das Duell in London gerichtet, sagte Trainer Xabi Alonso. So waren die Leverkusener zu Beginn darauf bedacht, durch viele Pässe in den eigenen Reihen die Gastgeber gar nicht erst ins Laufen kommen zu lassen. Doch schon in der 13. Minute war der Plan hinfällig. Ein Fehlpass des unsicheren und schon in der 5. Minute verwarnten Odilon Kossounou brachte Jarrod Bowen unverhofft in Ballbesitz. Seine Flanke aus dem Halbfeld kam punktgenau auf den wuchtigen Stürmer Michail Antonio, der den Ball ins Netz köpfte.

Angetrieben von der Mehrzahl der 60.000 Zuschauer im London Stadium brachten die Gastgeber anschließend die Leverkusener immer wieder in Bedrängnis. Insbesondere die Abwehr des neuen deutschen Meisters agierte nachlässig. So unterschätzte Josip Stanicsic in der 19. Minute einen langen Ball und ermöglichte Mohammed Kudus die nächste gute Torchance, die Schlussmann Matej Kovar aber ebenso vereitelte wie die Möglichkeit von Bowen (25.). Alonso reagierte und brachte in der 29. Minuten Edmond Tapsoba für den indisponierten Kossounou.

Dann wurde es turbulent: Nach einem verbalen Scharmützel zwischen den Trainerbänken mit Roten Karte für West Hams Co-Trainer Billy McKinlay und Alonso-Assistent Sebastian Parilla (30.) gerieten auf dem Platz auch die Spieler aneinander. Als die Rudelbildung aufgelöst war, zeigte Schiedsrichter José María Sánchez Leverkusens Jonathan Tah sowie Antonio Gelb.

Xabi bringt Wende von der Ersatzbank

Während der Premier-League-Club das Spiel durch Einsatz bestimmte, war von der viel gelobten Leverkusener Offensivkunst nichts zu sehen. Daran wollte Alonso zur zweiten Hälfte etwas ändern und brachte Victor Boniface für Patrik Schick sowie Jeremie Frimpong für Tella.

Mit der Neuausrichtung gewann Leverkusen mehr Sicherheit und bekam das Spiel besser in den Griff, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Zugleich musste West Ham dem hohen Tempo der ersten 45 Minuten Tribut zollen und zog sich immer mehr zurück, statt wie zuvor ständig Druck auszuüben. Nachdem Frimpong in der 83. Minute nach frei stehend über das Tor geschossen hatte, traf der Niederländer kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:22:00 GMT

Deutscher Trailer und Startdatum zu "Horizon": Kevin Costners monumentales Western-Epos

Das deutsche Kinostartdatum von Kevin Costners Western-Epos "Horizon" steht fest. Einen deutschen Trailer gibt es obendrein.

"Yellowstone"-Star Kevin Costner (69) hat mit "Horizon" sein ganz persönliches Western-Herzensprojekt verwirklicht. Der Film, der als Auftakt einer vierteiligen Kino-Reihe geplant ist, wird am 19. Mai auf den renommierten Filmfestspielen von Cannes seine Weltpremiere feiern. Nun steht auch fest, wann "Horizon: Eine amerikanische Saga" in den deutschen Kinos startet: Am 22. August ist es so weit, wie Tobis Film heute per Pressemitteilung bekannt gegeben hat.

Deutscher Trailer zu "Horizon" zeigt atemberaubende Western-Bilder

"Horizon" spielt im Jahr 1861. Gruppen von Pionieren und Siedlern ziehen nach Westen, und besetzen von den Apachen bewohnte Gebiete. Die Eingeborenen wehren sich mit Gewalt gegen die Neuankömmlinge, doch auch unter den Siedlern selbst kommt es zunehmend zu Konflikten.

Der ebenfalls heute veröffentlichte deutsche Trailer zu "Horizon: Eine amerikanische Saga" stimmt auf ein monumentales Western-Epos ein - und zeigt daneben die beeindruckende Star-Besetzung von Costners Regie-Arbeit. So wirken unter anderem Sienna Miller (42), Sam Worthington (47), Jena Malone (39) und Kevin Costners Sohn Hayes Costner vor der Kamera mit. Der Regisseur und Co-Drehbuchautor übernimmt die Hauptrolle.

"Horizon: Eine amerikanische Saga" soll am Ende aus vier miteinander verbundenen Filmen bestehen. Der zweite Teil startet in den USA bereits am 16. August in den Kinos, nur wenige Wochen nach dem Start des ersten Teils am 28. Juni. Die Dreharbeiten zu Teil drei und vier haben indes noch nicht begonnen.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:14:00 GMT

Nach spätem Treffer: Rekordsieg: Leverkusen zieht ins Europa-League-Halbfinale ein

Bayer Leverkusen schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Nach der deutschen Fußball-Meisterschaft zieht das Team ins Halbfinale der Europa League ein. Wieder ein spätes Tor sorgt für die Entscheidung.

Die Last-Minute-Könige von Bayer Leverkusen haben erneut spät eine Niederlage abgewendet und sind mit einem Rekord ins Halbfinale der Europa League eingezogen. Vier Tage nach dem erstmaligen Gewinn der deutschen Fußball-Meisterschaft hat der Bundesliga-Dominator Dank Joker Jeremy Frimpong am Donnerstag im Viertelfinal-Rückspiel bei West Ham United ein 1:1 (0:1) erreicht. Mit dem 44. ungeschlagenen Spiel in Serie hat das Team von Trainer Xabi Alonso Juventus Turin als Europarekordler abgelöst. Die Italiener waren von Mai 2011 bis Mai 2012 in 43 Spielen hintereinander unbesiegt. Das Hinspiel hatte Leverkusen mit 2:0 gewonnen.

Der eingewechselte Frimpong traf in der 89. Minute für Leverkusen, nachdem Michail Antonio (13.) West Ham in Führung gebracht hatte. In sieben Spielen zuvor hatte Leverkusen erst ab der 90. Minute Niederlagen abgewendet. Im Halbfinale spielt das Team von Trainer Xabi Alonso nun am 2. und 9. Mai gegen AS Rom und hat im Rückspiel Heimrecht. Micky Beisenherz Bayer Leverkusen 13.04

West Ham bringt Leverkusen in Bedrängnis

Man habe den Titelgewinn etwas genossen, aber seit Dienstag die volle Aufmerksamkeit auf das Duell in London gerichtet, sagte Trainer Xabi Alonso vor dem Spiel beim RTL. "Das 2:0 ist gefährlich, wir müssen gut spielen mit guter Mentalität, mit unserer Art und Weise", mahnte der Spanier. Er erwartete ein aggressives Spiel der "Hammers" und erinnerte an die 0:5-Niederlage des SC Freiburg im Europa-League-Achtelfinale.

So waren die Leverkusener zu Beginn darauf bedacht, durch viele Pässe in den eigenen Reihen die Gastgeber gar nicht erst ins Laufen kommen zu lassen. Doch schon in der 13. Minute war der Plan hinfällig. Ein Fehlpass des unsicheren und schon in der 5. Minute verwarnten Odilon Kossounou brachte Jarrod Bowen unverhofft in Ballbesitz. Seine Flanke aus dem Halbfeld kam punktgenau auf den wuchtigen Stürmer Michail Antonio , der den Ball ins Netz köpfte. 

Angetrieben von der Mehrzahl der 60.000 Zuschauer im London Stadium brachten die Gastgeber anschließend die Leverkusener immer wieder in Bedrängnis. Insbesondere die Abwehr des neuen deutschen Meisters agierte nachlässig. So unterschätzte Josip Stanicsic in der 19. Minute einen langen Ball und ermöglichte Mohammed Kudus die nächste gute Torchance, die Schlussmann Matej Kovar aber ebenso vereitelte wie die Möglichkeit von Bowen (25.). Alonso reagierte und brachte in der 29. Minuten Edmond Tapsoba für den indisponierten Kossounou.

Neuausrichtung bringt Leverkusen den Sieg

Dann wurde es turbulent: Nach einem verbalen Scharmützel zwischen den Trainerbänken mit Roten Karte für West Hams Co-Trainer Billy McKinlay und Alonso-Assistent Sebastian Parilla (30.) gerieten auf dem Platz auch die Spieler aneinander. Als die Rudelbildung aufgelöst war, zeigte Schiedsrichter José María Sánchez Leverkusens Jonathan Tah sowie Antonio Gelb.

Während der Premier-League-Club das Spiel durch Einsatz bestimmte, war von der viel gelobten Leverkusener Offensivkunst nichts zu sehen. Einzig Nathan Tella (11.) prüfte West-Ham-Keeper Lukasz Fabianski. Daran wollte Alonso zur zweiten Hälfte etwas ändern und brachte Victor Boniface für Patrik Schick sowie Jeremie Frimpong für Tella.

Mit der Neuausrichtung gewann Leverkusen mehr Sicherheit und bekam das Spiel besser in den Griff, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Zugleich musste West Ham dem hohen Tempo der ersten 45 Minuten Tribut zollen und zog sich immer mehr zurück, statt wie zuvor ständig Druck auszuüben. Nachdem Frimpong in der 83. Minute nach frei stehend über das Tor geschossen hatte, traf der Niederländer kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit. 

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:09:33 GMT

USA: Prozess gegen Donald Trump: Zwölf Geschworene stehen fest

Noch vor seinem Beginn gilt der Gerichtsprozess gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump als historisch. Nach einigen Schwierigkeiten wurde nun die Jury vollständig ausgewählt.

Die zwölfköpfige Jury im historischen New Yorker Strafprozess gegen den früheren US-Präsidenten Donald Trump wegen Vertuschung einer Schweigegeldzahlung steht fest. "Wir haben unsere Jury", teilte Richter Juan Merchan am Donnerstag mit, nachdem die Auswahl der Geschworenen zuvor ins Stocken geraten war. Nun müssten nur noch sechs Ersatzjuroren ernannt werden, sagte der Richter.

In dem ersten Strafprozess der Geschichte gegen einen Ex-US-Präsidenten geht es um eine Schweigegeldzahlung an die frühere Pornodarstellerin Stormy Daniels, die Trump mittels der Fälschung von Geschäftszahlen vertuscht haben soll. Richter Juan Merchan hat sich zum Ziel gesetzt, am Montag mit den Eröffnungsplädoyers zu beginnen. Nach seinen Plänen soll die Jury-Auswahl also bis Ende der Woche erledigt sein. PAID Analyse Warum wollen die Republikaner jetzt der Ukraine helfen

Prozess gegen Donald Trump: Urteil soll vor der US-Wahl gefällt werden 

Bis Dienstag war die Auswahl der Geschworenen zügig vorangekommen: Sieben Jury-Mitglieder waren bis dahin ausgewählt. Es folgte eine eintägige Prozesspause, am Donnerstag bewegte sich die Auswahlprozedur dann zunächst rückwärts. Eine ausgewählte Frau wurde wieder ausgeschlossen, nachdem sie Sorgen vorgebracht hatte, ihre Identität könnte enthüllt worden sein. Richter Merchan hat angeordnet, dass die Geschworenen anonym bleiben, um sie vor Bestechungsversuchen und auch physischer Gewalt zu schützen.

Wenig später entließ der Richter einen weiteren Geschworenen, nachdem die Staatsanwaltschaft herausgefunden hatte, dass er in seiner Befragung nicht die volle Wahrheit gesagt hatte. Die Jury-Auswahl ist eine komplizierte Prozedur, da Staatsanwaltschaft und Verteidigung auszuschließen haben, dass unter den Mitgliedern Voreingenommenheiten zugunsten oder zu Ungunsten des Angeklagten bestehen.

Der Schweigegeldprozess soll etwa sechs bis acht Wochen dauern, das Urteil also noch deutlich vor der Wahl am 5. November ergehen, bei welcher der Republikaner Trump erneut gegen den demokratischen Amtsinhaber Joe Biden antreten will.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:06:14 GMT

Europa League: Wieder ein spätes Tor: Leverkusen mit Rekord im Halbfinale

Bayer Leverkusen schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Nach der deutschen Fußball-Meisterschaft zieht das Team ins Halbfinale der Europa League ein. Wieder ein spätes Tor sorgt für die Entscheidung.

Die Last-Minute-Könige von Bayer Leverkusen haben erneut spät eine Niederlage abgewendet und sind mit einem Rekord ins Halbfinale der Europa League eingezogen. Vier Tage nach dem erstmaligen Gewinn der deutschen Fußball-Meisterschaft hat der Bundesliga-Dominator Dank Joker Jeremy Frimpong am Donnerstag im Viertelfinal-Rückspiel bei West Ham United ein 1:1 (0:1) erreicht. Mit dem 44. ungeschlagenen Spiel in Serie hat das Team von Trainer Xabi Alonso Juventus Turin als Europarekordler abgelöst. Die Italiener waren von Mai 2011 bis Mai 2012 in 43 Spielen hintereinander unbesiegt. Das Hinspiel hatte Leverkusen mit 2:0 gewonnen.

Der eingewechselte Frimpong traf in der 89. Minute für Leverkusen, nachdem Michail Antonio (13.) West Ham in Führung gebracht hatte. In sieben Spielen zuvor hatte Leverkusen erst ab der 90. Minute Niederlagen abgewendet. Im Halbfinale spielt das Team von Trainer Xabi Alonso nun am 2. und 9. Mai gegen AS Rom und hat im Rückspiel Heimrecht.

Man habe den Titelgewinn etwas genossen, aber seit Dienstag die volle Aufmerksamkeit auf das Duell in London gerichtet, sagte Trainer Xabi Alonso vor dem Spiel beim RTL. "Das 2:0 ist gefährlich, wir müssen gut spielen mit guter Mentalität, mit unserer Art und Weise", mahnte der Spanier. Er erwartete ein aggressives Spiel der "Hammers" und erinnerte an die 0:5-Niederlage des SC Freiburg im Europa -League-Achtelfinale.

So waren die Leverkusener zu Beginn darauf bedacht, durch viele Pässe in den eigenen Reihen die Gastgeber gar nicht erst ins Laufen kommen zu lassen. Doch schon in der 13. Minute war der Plan hinfällig. Ein Fehlpass des unsicheren und schon in der 5. Minute verwarnten Odilon Kossounou brachte Jarrod Bowen unverhofft in Ballbesitz. Seine Flanke aus dem Halbfeld kam punktgenau auf den wuchtigen Stürmer Michail Antonio , der den Ball ins Netz köpfte.

Angetrieben von der Mehrzahl der 60.000 Zuschauer im London Stadium brachten die Gastgeber anschließend die Leverkusener immer wieder in Bedrängnis. Insbesondere die Abwehr des neuen deutschen Meisters agierte nachlässig. So unterschätzte Josip Stanicsic in der 19. Minute einen langen Ball und ermöglichte Mohammed Kudus die nächste gute Torchance, die Schlussmann Matej Kovar aber ebenso vereitelte wie die Möglichkeit von Bowen (25.). Alonso reagierte und brachte in der 29. Minuten Edmond Tapsoba für den indisponierten Kossounou.

Dann wurde es turbulent: Nach einem verbalen Scharmützel zwischen den Trainerbänken mit Roten Karte für West Hams Co-Trainer Billy McKinlay und Alonso-Assistent Sebastian Parilla (30.) gerieten auf dem Platz auch die Spieler aneinander. Als die Rudelbildung aufgelöst war, zeigte Schiedsrichter José María Sánchez Leverkusens Jonathan Tah sowie Antonio Gelb.

Während der Premier-League-Club das Spiel durch Einsatz bestimmte, war von der viel gelobten Leverkusener Offensivkunst nichts zu sehen. Einzig Nathan Tella (11.) prüfte West-Ham-Keeper Lukasz Fabianski. Daran wollte Alonso zur zweiten Hälfte etwas ändern und brachte Victor Boniface für Patrik Schick sowie Jeremie Frimpong für Tella.

Mit der Neuausrichtung gewann Leverkusen mehr Sicherheit und bekam das Spiel besser in den Griff, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Zugleich musste West Ham dem hohen Tempo der ersten 45 Minuten Tribut zollen und zog sich immer mehr zurück, statt wie zuvor ständig Druck auszuüben. Nachdem Frimpong in der 83. Minute nach frei stehend über das Tor geschossen hatte, traf der Niederländer kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit.

Europa League

/top\

Thu, 18 Apr 2024 21:00:00 GMT

GNTM 2024: Heidi Klum holt die Windmaschine raus – und fegt sechs Models aus der Show

Zwei Wochen ließ Heidi Klum Gnade walten und schickte niemanden nach Hause. In dieser Woche geht es bei GNTM um den Einzug in die Top 20 – und die Jurychefin regiert knallhart durch. Drei Frauen und drei Männer müssen gehen.

  • GNTM 2024, Folge 10
  • Es sind noch 26 Kandidatinnen und Kandidaten dabei

GNTM 2024: Was ist passiert?

Während die Männer in der Modelvilla ihre freie Zeit genießen, steht für die Frauen ein Casting an. Die noch verbleibenden zwölf Kandidatinnen absolvieren ein Test-Shooting für das Dessous-Label Intimissimi. Die italienische Marke hat zuletzt vor allem durch ihre Kampagnen mit Heidi und Leni Klum für Schlagzeilen gesorgt. Nun suchen die Verantwortlichen ein Model, das deutschlandweit auf Plakaten und in Anzeigen zu sehen sein wird. Am meisten überzeugen können Grace und Kadidja. Die Wahl fällt am Ende auf Grace. "Ich kann es nicht beschreiben, mir fehlen die Worte", freut sich die 24-Jährige. Zuvor hatte sie noch Bedenken geäußert, als gebürtige Syrerin in Unterwäsche zu posieren. "Für uns ist das nicht normal. Das wird auch schwierig für meine Eltern. Aber ich mache das. Ich möchte ein Vorbild für arabische Frauen sein", sagt Grace.

In der Modelvilla erwartet die Kandidatinnen und Kandidaten eine weitere Herausforderung: In insgesamt vier Stunden sollen alle 26 Models nacheinander ein kurzes Tik-Tok-Video von sich erstellen. Das Motto für den Clip lautet: "Ich bin einzigartig". Die Individualität jedes und jeder Einzelnen soll also im Vordergrund stehen. Ein anschließendes Ranking entscheidet, wer die Aufgabe am besten gelöst hat. Neben der vorgegebenen Zeit sorgt die Bewertung für Diskussionen. Nuri, Felix und Aldin befürchten, dass nicht neutral die stärkste Leistung beurteilt, sondern nur nach Sympathie und Grüppchenbildung entschieden wird. Als Gewinner gehen schließlich Frieder und Stella hervor. Beide erhalten ein Shopping-Budget in Höhe von je 500 Euro und dürfen durch die Läden von Los Angeles ziehen.

GNTM 2024 Kandidaten13:01

Aufreger der Woche

Nuri, Stella, Jana, Felix, Dominik und Yusupha bekamen in der vergangenen Woche beim Fotoshooting harte Kritik zu hören. Sie alle müssen nun vor der eigentlichen Entscheidung erneut vor Heidi Klum laufen und ums Weiterkommen zittern. Der Laufsteg hat die Form eines Pfeils, an fünf Stellen sollen die Models stehen bleiben und sich eine Pose überlegen. Ein weiteres Mal zeigt sich Heidi Klum enttäuscht von den Darbietungen. "Meine lieben Models, heute muss ich wirklich die Taschentücher rausholen. Es bricht mir das Herz", sagt sie und verkündet den Rauswurf von zwei Kandidatinnen und zwei Kandidaten. Für Nuri, Jana, Felix und Yusupha ist die GNTM -Zeit zu Ende. Alle sind überrascht und schockiert. "Ich will nicht gehen", weint Nuri. "Ich war nicht darauf vorbereitet", gesteht Jana und Yusupha sagt: "Ich habe es nicht kommen sehen." Felix prophezeit Heidi Klum eine große Laufstegkarriere – trotzdem scheidet er aus. "Es war einfach nicht deine Woche", lautet Klums Begründung. Für den 20-Jährigen nicht nachvollziehbar: "Das Feedback bringt mir nicht wirklich was. Wenn das ihre Meinung ist, dann ist das ihre Meinung und nicht meine. Fertig." Der Vierfach-Rauswurf sorgt nicht nur bei den Betroffenen, sondern auch bei den anderen Kandidatinnen und Kandidaten für Tränen und Entsetzen.

Die Gastjurorin

Nach der ersten Entscheidung müssen die restlichen Models den Laufsteg absolvieren, allerdings mit besonderen Herausforderungen. Worum es geht, erklärt Supermodel Winnie Harlow: 20 Windmaschinen werden für ordentlich Gegendruck sorgen, zudem tragen die Kandidatinnen und Kandidaten einen schwarzen Schleier über dem Gesicht. "Lauft mit Selbstbewusstsein, Stärke und ganz wichtig mit Power", lautet der Rat der 29-Jährigen. Harlow war bereits in vergangenen GNTM-Staffeln als Gastjurorin zu sehen. Die Kanadierin nahm 2014 am US-Format "America's Next Top Model" teil und startete danach eine internationale Karriere – trotz ihrer Krankheit Vitiligo, die für eine unterschiedliche Pigmentierung der Haut sorgt. "Die Möglichkeit, alle Menschen zu repräsentieren, die sich jemals anders gefühlt haben, ist der wichtigste Teil meiner gesamten Karriere", sagt Harlow. Gemeinsam mit Klum beurteilt sie nun die Leistungen der GNTM-Models auf dem Laufsteg. GNTM Kommentar18.19  

Wer muss gehen?

Vier Models schickte Heidi Klum kurzerhand nach Hause, doch damit ist nicht Schluss: Nach der Laufstegpräsentation müssen auch Lilli und Dominik gehen. Vor allem für den 28-Jährigen ist es bitter. Die erste Entscheidung hatte er noch überstanden, eine Runde später ist nun Schluss. Dominik trägt es mit Fassung: "Ich bin stolz auf mich selber, dass ich so weit gekommen bin. Klar hätte ich gern gewonnen, aber ich sehe auch das Potenzial der anderen." Geschockter reagiert Armin. Er verliert mit Jana und Dominik gleich zwei seiner engsten Bezugspersonen. "Ich habe es nicht verstanden. Das tut schon weh", sagt der 27-Jährige.

Klum-Spruch der Woche

"Die Musik startet und du gehst los wie so ein Terminator." (Heidi Klum über Kandidat Luka auf dem Laufsteg)

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:56:00 GMT

"Germany's next Topmodel": Windkanal lässt sechs Models straucheln

Erst schickte sie ihre Models in den Windkanal, dann in ein Meer aus Tränen. In Folge zehn hat Heidi das Teilnehmerfeld stark reduziert.

In den bisherigen Folgen von "Germany's next Topmodel" (donnerstags, 20:15 Uhr auf ProSieben oder bei Joyn) ließ Heidi Klum (50) so manches Mal Gnade vor Recht ergehen und schickte alle Models eine Runde weiter. In Folge zehn siebte sie dafür umso kräftiger aus. In einem extrem herausfordernden Fashion-Walk setzte Heidi ihre Models auf dem Runway 20 Windmaschinen aus. Gleich sechs Models mussten am Ende ihre Koffer packen. Der Abschied fiel entsprechend tränenreich aus.

Vom Dorf in Syrien zum deutschlandweiten Unterwäsche-Model

Kandidatin Grace (24) hat ihre Jugend in einem syrischen Dorf verbracht. 2015 gelang ihr gemeinsam mit ihrer schwerbehinderten Tante die Flucht. In einem Boot gelangten sie übers Mittelmeer nach Griechenland und schließlich nach Deutschland. Beim Casting des italienischen Unterwäsche-Labels Intimissimi war von ihrer dramatischen Lebensgeschichte nichts zu spüren. Stattdessen verströmte Grace Lockerheit und Lebensfreude. Beim Casting sollten die weiblichen Models ihre Morgen-Routine in Szene setzen. Neben Top-Favoritin Kadidja (21), die wieder einmal vollends überzeugen konnte, kam Grace beim Kunden am besten an und griff sich den Job. Als Gesicht einer deutschlandweiten Unterwäsche-Kampagne tritt sie in die Fußstapfen von Superstar Jennifer Lopez (54), Model-Mama Heidi Klum und ihrer Tochter Leni Klum (19).

Vierfach-Mama Stella gewinnt TikTok-Wettbewerb

Vor dem großen und dramatischen Fashion-Walk-Finale wollte Heidi Spaß und Entspannung in die luxuriöse Model-WG bringen. Sie setzte 500 Dollar Shopping-Preisgeld für das Model aus, das unter dem Motto "Ich bin einzigartig" das beste Kurzvideo produzierte. Die Models hatten dafür nur ein Smartphone für alle und vier Stunden Zeit zur Verfügung. Was als lockere Abwechslung gedacht war, artete in Gruppen-Stress aus. Einige Models ließen sich beim Ego-Shooting zu viel Zeit und blockierten dadurch die kreative Umsetzung der anderen. So wenig Teamwork brachte nicht nur Dominic (20) und Lucas (24) auf die Palme. Am besten lösten die männlichen Favoriten Armin (27) und Frieder (24) sowie Stella (34) die Aufgabe. Ihre Kurz-Parodie auf ihr Doppelleben als vierfache Mama und angehendes Topmodel erhielt den größten Applaus. Am Ende ergatterten Stella und Frieder das Preisgeld.

Vier Wackel-Kandidaten straucheln

Nach dem lustigen Video-Shoot wurde es dann dramatisch: In einer monströsen Industriehalle hatte Heidi einen schier endlosen Catwalk aufbauen lassen. Der Monster-Runway sollte zum Schicksalsweg für gleich ein halbes Dutzend Models werden. Zunächst bat Heidi, unterstützt vom kanadischen Supermodel Winnie Harlow (29), die Wackelkandidatinnen und -kandidaten aus Folge neun auf den Mega-Walk: Für Jana (25), Nuri (22), Stella, Dominik (28), Felix (20) und Yusupha ging es um alles. Während Dominik und Stella ihre Chancen zunächst wahren konnten, ereilte Jana, Nuri, Felix und Yusupha das vorzeitige Aus bereits vor dem Folgen-Finale. Teils ungläubig, teils in Tränen aufgelöst nahmen die übrigen Models Heidis harte Entscheidung auf.

20 Windmaschinen blasen sechs Models ins Aus

Für alle Verbliebenen stand die bislang härteste Prüfung an: Heidi ließ 20 Windmaschinen auf den verwinkelten Catwalk richten. Die Models sollten, den Kopf in ein schwarzes Tuch eingehüllt, fünf Mal gekonnt posen und Heidi und Winnie mit Standhaftigkeit und Ausstrahlung überzeugen. Während Gast-Jurorin Winnie Harlow bei Frieders Walk "Gänsehaut" verspürte und Shooting-Star Lea (24) "viel Selbstvertrauen" bescheinigte, war anderen die Unsicherheit beim Balance-Akt im Sturm deutlich anzumerken. "Mädel, du läufst jetzt hier um dein Leben", dachte sich Wackel-Kandidatin Stella. Sie rettete sich in die nächste Runde.

Hingegen kam für Dominik nun das endgültige Aus. Der fassungslose Armin verlor in einer Folge mit Dominik und Jana seine beiden engsten Bezugspersonen. Auch für Lilli (23), die auf dem Runway aufgrund des Windes zu sehr improvisieren musste, war in Folge zehn Schluss. Dass sie insgesamt sechs Kolleginnen und Kollegen in einer Folge verabschieden mussten, war für einige Models zu viel. Die Freude übers eigene Weiterkommen geriet zur Nebensache und die Tränen flossen in Strömen. Aldin (22) fasste für alle zusammen: "Keiner geht heute lächelnd schlafen. Die Stimmung ist sehr, sehr bedrückend." Wie schnell die Models ihr Lächeln wiederfinden, zeigt Folge elf in der kommenden Woche.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:50:44 GMT

Videospiel: "Everspace 2" wird bestes Spiel beim Computerspielpreis

Bei der jährlichen Gala der deutschen Videospielbranche glänzt der Hauptpreisträger "Everspace 2". Doch die meisten Trophäen holt ein Horrorspiel, in dem es um den Ersten Weltkrieg geht.

"Everspace 2" ist als bestes deutsche Videospiel beim Deutschen Computerspielpreis (DCP) ausgezeichnet worden. Das Weltraum-Epos von Entwicklungsstudio Rockfish Games aus Hamburg holte den begehrten Hauptpreis. Bei der Verleihung am Donnerstagabend in München setzte es sich gegen das ebenfalls nominierte Open-World-Rollenspiel "Atlas Fallen" und das Adventure "Fall of Porcupine" durch.

Die meisten blau leuchtenden Trophäen konnte das Horrorspiel "Ad Infinitum" mitnehmen. Es erhielt die Preise als bestes Debüt, bestes Audiodesign und in der neuen Kategorie beste Story. Das Game behandelt die Schrecken des Ersten Weltkriegs . Es wurde vom Studio Hekate in Berlin entwickelt. "Wenn man das Spiel durchspielt, merkt man auch, dass da nicht nur Horror drin ist, sondern auch viel Seele", sagte Studio-Eigentümer Lukas Deuschel auf der Bühne.

"Ich kann die Jury nur bedauern, sie hatten wirklich die Qual der Wahl", sagte Felix Falk , Geschäftsführer des Verbands Game, der den Preis mit ausrichtet, der Deutschen Presse-Agentur vor der Verleihung. "Durch die Verzögerung von Entwicklungen, die durch die Corona-Pandemie entstanden ist, und die damit verbundene Verschiebung von Veröffentlichungen sind innerhalb des letzten Jahres so viele tolle Spiele erschienen wie noch nie zuvor."

Durch die rund zweieinhalb Stunden dauernde Gala führte wie schon im Vorjahr das Moderations-Duo Katrin Bauerfeind und Uke Bosse.

In der Kategorie "Spieler*in des Jahres" wurde Maurice Weber ausgezeichnet. Weber arbeitet beim Medienunternehmen Webedia und ist vor allem als Strategiespiel-Experte der "GameStar" bekannt. "Natürlich habe ich das hier verdient", sagte Weber scherzhaft, nachdem er den Preis auf der Bühne angenommen hatte.

"Ich freue mich sehr, dass die Jury wieder gezeigt hat, dass bei der Kategorie "Spieler*in des Jahres" die Übernahme von Verantwortung auch bei schwierigen Themen und der Einsatz für ein gutes Miteinander in der Community eine Rolle gespielt haben", sagte Falk. "Der Preisträger Maurice Weber hat eine ganz klare Haltung für Diversität und gegen Extremismus."

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hielt die Laudatio für das Studio des Jahres. Der Preis ging an Pixel Maniacs aus Nürnberg, das zuletzt das Party-Rennspiel "Can't Drive This" herausbrachte. Söder bezeichnete die Computerspiele-Industrie als eine der "wichtigsten und spannendsten Branchen der Zukunft". Er kündigte an, dass der Freistaat die Branche künftig "weiter kräftig fördern" wolle. Außerdem outete er sich als Fan der Fußballsimulationsreihe "FIFA", die seit 2023 "EA Sports FC" heißt.

Beim DCP wurden in diesem Jahr 800.000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Allerdings sei es kein Förderpreis, sagt Game-Chef Falk. "Es ist keine Förderung, sondern eine Würdigung; ein kultureller Preis, der nicht nur einen Händedruck verspricht, sondern auch eine Prämie."

Deutscher Computerspielpreis Verband der dt. Games-Branche

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:33:34 GMT

Frankfurt: Caspar bleibt IHK-Präsident: Schwimm-Star Groß unterliegt

Als Profi-Schwimmer gewann er Medaillen in Serie, nun wollte Michael Groß die IHK Frankfurt zur "Nummer 1" machen. Doch bei einer Kampfabstimmung unterlag er Amtsinhaber Ulrich Caspar.

Der ehemalige Weltklasseschwimmer und Unternehmer Michael Groß hat das Rennen um die Spitze der IHK Frankfurt verloren. Bei der Abstimmung am Donnerstagabend setzte sich Amtsinhaber Ulrich Caspar gegen Groß durch, wie eine Sprecherin die Industrie- und Handelskammer mitteilte. Caspar wurde mit absoluter Mehrheit gewählt. Groß gratulierte Caspar zur Wiederwahl.

Der 67-jährige Caspar hat den IHK -Spitzenposten seit 2019 inne und wird die Kammer mit ihren über 100.000 Mitgliedsunternehmen nun in einer zweiten Amtszeit bis 2029 führen. Caspar saß von 2003 bis 2019 als CDU-Abgeordneter im Hessischen Landtag. In Frankfurt war er unter anderem als Ortsvorsteher, Stadtbezirksvorsteher und ehrenamtlicher Stadtrat tätig. Der Diplom-Betriebswirt ist verheiratet und hat vier Kinder.

Groß hatte Caspar herausgefordert und bei seiner Kandidatur verkündet, er wolle der IHK Frankfurt dazu verhelfen, durch Kooperation zur "klaren Nummer 1 aller Kammern" in Deutschland aufzusteigen.

Der Unternehmer Groß gilt als der erfolgreichste Schwimmer Deutschlands. Weite Bekanntheit erlangte der dreifache Olympiasieger mit seiner großen Arm-Spannweite (Spitzname: "Albatros") in den Achtzigerjahren. Im Laufe seiner Karriere gewann er 39 Medaillen bei internationalen Meisterschaften und stellte 12 Weltrekorde auf.

Der gebürtige Frankfurter, der einst für den Ersten Offenbacher Schwimmclub an den Start ging, ist seit Jahren als Unternehmer und Berater tätig. Der promovierte Philologe und Honorarprofessor der Goethe-Universität in Frankfurt leitet das Unternehmen Groß & Cie mit Sitz in Königstein.

IHK Frankfurt Presse Website Michael Groß

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:33:00 GMT

Taylor Swift: Erste Single zu neuem Album ist "Fortnight"

Am 19. April kommt Taylor Swifts neues Album. Wenige Stunden zuvor kündigt sie an, dass die erste Single "Fortnight" mit Post Malone ist.

Taylor Swift (34) heizt die Vorfreude auf ihre neue Platte "The Tortured Poets Department" weiter an. Nur wenige Stunden bevor das elfte Studioalbum der Sängerin am 19. April erscheint, kündigt sie die erste Auskopplung an. "Die erste Single von 'The Tortured Poets Department' ist............. 'Fortnight' featuring Post Malone", schreibt Swift bei Instagram .

Taylor Swift und Post Malone haben Magie erschaffen

In ihrem Beitrag schwärmt Taylor Swift von der Zusammenarbeit mit Post Malone (28). Sie sei ein großer Fan des Sängers und Rappers, weil er so ein guter Schreiber und musikalisch experimentierfreudig sei. Die Melodien, die er erschaffe, gingen einem einfach nicht mehr aus dem Kopf. "Ich konnte hautnah miterleben, wie diese Magie zum Leben erweckt wurde, als wir gemeinsam an 'Fortnight' gearbeitet haben", schwärmt Swift. Sie könne es gar nicht erwarten, dass ihre Fans den Song hören.

Swift schreibt weiter, dass das Lied "heute um Mitternacht" erscheinen soll und ein dazugehöriges Musikvideo morgen um 20:00 Uhr ET (Eastern Time) folge. In Deutschland dürfte der Song damit offenbar am Freitag um 06:00 Uhr morgens veröffentlicht werden und der Clip in der Nacht auf Samstag um 02:00 Uhr morgens.

Im Februar hatte die Sängerin auf Instagram das Cover von "The Tortured Poets Department" veröffentlicht und mitgeteilt, dass die Platte am 19. April erscheint. "Fortnight", Taylor Swifts Lied mit Post Malone, ist nicht nur die erste Single-Auskopplung, sondern auch der erste Song des Albums .

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:25:00 GMT

New Atlas: Roboter-Pionier Boston Dynamics mottet alte Kiste ein – und zeigt unheimlichen Nachfolger

In den vergangenen Jahren hat der Roboter des amerikanischen Unternehmens Boston Dynamics für viel Aufsehen gesorgt. Das allseits bekannte Modell geht nun allerdings in Rente. Kürzlich präsentierten die Forscher dessen Nachfolger.

Humanoide Roboter sind das Trendprodukt der Zukunft. Viele Unternehmen, darunter auch Tesla und Honda, forschen seit Jahren daran. Platzhirsch auf dem Gebiet ist ohne Zweifel Boston Dynamics . Deren Roboter, genannt Atlas, wurde 2013 erstmals vorgestellt und machte immer wieder Schlagzeilen, weil dessen Fähigkeiten sich rasant entwickelten und die Maschine sogar im Stande war, einen Rückwärtssalto oder einen Handstand unbeschadet auszuführen. Doch selbst die zweite Version, der Atlas Next Generation, war aufgrund seiner Hydraulik schwer und in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Das soll nun vorbei sein.

Elektrogymnast statt Hydrauliktölpel

Denn Boston Dynamics präsentierte kürzlich den vollelektrischen Nachfolger, wieder Atlas genannt. Zuvor hatte man sich gebührend vom Vorgänger verabschiedet. Der neue Roboter, der eine Art Schminkspiegel mit Ringleuchte als Gesicht hat, setzt auf eine vollkommen neue Technik. Er verzichtet auf die zahllosen Schläuche und Leitungen der Hydraulik. Neuartige Gelenke ermöglichem der Maschine eine vollkommen neue Agilität. Boston Dynamics spricht von Fähigkeiten, welche die Fähigkeiten von Menschen übertreffen werden.

Spot France20h

Das Ganze dient natürlich nicht nur zur Schau: Zusammen mit Hyundai wird Boston Dynamics den Roboter in der Automobilproduktion testen und optimieren. Im besten Fall entsteht so der perfekte Fabrikarbeiter, der nicht müde wird, unmenschliche Kräfte aufbringen kann und beweglicher als ein Profi-Akrobat ist. Dazu will Boston Dynamics eine große Auswahl von Greifern entwerfen, um den neuen Atlas auf die jeweiligen Kundenwünsche anpassen zu können.

Boston Dynamics gewährt nur eine Vorschau

"Wir haben die elektrische Version von Atlas so konzipiert, dass sie stärker, geschickter und wendiger ist. Atlas ähnelt zwar der menschlichen Form, aber wir rüsten den Roboter so aus, dass er sich so effizient wie möglich bewegen kann, um eine Aufgabe zu erledigen, und nicht durch den menschlichen Bewegungsspielraum eingeschränkt wird", erklärt der Hersteller.

YT BD

In einem ersten Video demonstriert Boston Dynamics das, indem sie den neuen Atlas auf möglichst unmenschliche Art und Weise aufstehen lassen. Dazu verdreht er die Gelenke so sehr, wie man es eigentlich nur aus Horrorfilmen kennt. Mehr gibt es erst einmal nicht zu sehen. 

Genaue Spezifikationen und Daten über den neuen Atlas bleibt Boston Dynamics schuldig – bisher gibt es kaum Details zu der neuesten Kreation der Forscher. Optisch erinnert der Atlas nun doch sehr an den menschenähnlichen Roboter von Tesla, an dem laut Elon Musk mit Hochdruck gearbeitet wird. Was wirtschaftliche Interessen betrifft, wird humanoiden Robotern nachgesagt, in den kommenden 20 Jahren ein Billionen-Markt werden zu können.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:13:50 GMT

Kriminalität: Berichte: Mann schottischer Ex-Regierungschefin angeklagt

Es geht um 660.000 Pfund Spendengelder, die verschwunden sind - und ausgerechnet der Ehemann der Ex-Regierungschefin Sturgeon steht unter Verdacht.

Der Mann der früheren schottischen Regierungschefin Nicola Sturgeon , Peter Murrell, ist britischen Medienberichten zufolge wegen Veruntreuung von Parteispenden angeklagt worden. Das meldete unter anderem die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf die Polizei. 

Der damalige Geschäftsführer der schottischen Unabhängigkeitspartei SNP und seine Frau waren bereits im vergangenen Jahr im Zuge von Ermittlungen verhört worden. Der 59-Jährige und seine Frau stritten jegliche Vorwürfe stets ab. Die schottische Polizei hatte zunächst von einer Festnahme gesprochen, später hieß es dann, der Festgenommene sei angeklagt worden. Er befinde sich jedoch wieder auf freiem Fuß. 

Murrell hatte sein Amt im vergangenen Jahr nach mehr als 20 Jahren abgegeben. Auch Sturgeon war im vergangenen Jahr zurückgetreten. Bei den Ermittlungen geht es Berichten zufolge um etwa 660 000 Pfund (derzeit etwa 770.000 Euro) an Spendengeldern für ein neues Unabhängigkeitsreferendum, deren Verbleib angeblich unklar ist. Im Zuge der Ermittlungen war auch das Haus des Paares in Glasgow durchsucht worden. Laut BBC war damals auch ein teures Wohnmobil sichergestellt worden, das an der Adresse von Murrells Mutter geparkt war.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:03:00 GMT

"The Witcher"-Aus steht fest: Beliebte Netflix-Serie endet mit Staffel fünf

Die Serie "The Witcher" erhält auch eine fünfte Staffel. Diese wird allerdings die letzte der Show sein, gab Netflix bekannt.

Die Fantasy-Serie "The Witcher" ist vom Streamingdienst Netflix verlängert worden. Neben der bereits bestätigten vierten Staffel wird die Show nach den Romanen von Andrzej Sapkowski (75) auch eine fünfte Staffel erhalten. Doch diese Ausgabe markiert zugleich das Ende der Serie, wie Netflix am 18. April auf dem offiziellen X-Kanal von "The Witcher" bekannt gegeben hat .

"The Witcher": Produktion von Staffel vier ist gestartet

"Es ist offiziell: 'The Witcher' Staffel vier ist in Produktion. Aber das ist noch nicht alles: Wir planen bereits Staffel fünf, die die letzte Staffel sein wird und dieser epischen Serie einen würdigen Abschluss verleiht", heißt es in dem Post, der Szenen einer gemeinsamen Drehbuchlesung des Casts zeigt. Zudem werden die beiden finalen Ausgaben von "The Witcher" direkt nacheinander produziert, was für Fans die Wartezeit zwischen Staffel vier und fünf erheblich verkürzen dürfte.

Die finalen "Witcher"-Staffeln adaptieren Sapkowskis Romane "Feuertaufe", "Der Schwalbenturm" und "Die Dame vom See", wie Netflix in einem Blogeintrag vermerkt . Showrunnerin Lauren S. Hissrich (45) erklärt zudem: "Wir sind begeistert, dass wir die Bücher von Andrzej Sapkowski zu einem epischen und zufriedenstellenden Abschluss bringen können. Es wäre nicht unsere Serie, wenn wir unsere Charaktere nicht bis an ihre absoluten Grenzen treiben würden - bleiben Sie dran, um zu sehen, wie die Geschichte endet."

"Matrix"-Star Laurence Fishburne stößt für Staffel vier zum Cast

Die Netflix -Serie "The Witcher" hatte zuletzt mit einem ungewöhnlichen Hauptdarsteller-Wechsel für Aufsehen gesorgt. Hexer-Darsteller Henry Cavill (40) verließ die Show nach Staffel drei. Der unter anderem aus "Die Tribute von Panem" bekannte Australier Liam Hemsworth (34) übernimmt Cavills Rolle für die abschließenden Staffeln der Show. Auch "Matrix"-Star Laurence Fishburne (62) stößt neu zum Serien-Cast. Er spielt den Heiler und Kräuterkundigen Regis, einen Fanfavoriten der Vorlagenromane.

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:01:57 GMT

Straßburg: Messerangreifer verletzt zwei Grundschülerinnen im Elsass

Schrecken in einem Ort bei Straßburg: Ein Angreifer verletzt zwei Grundschülerinnen mit einem Messer. Die Polizei nimmt den Mann fest, Hinweise auf eine Radikalisierung oder Terrorismus gibt es nicht.

Ein Angreifer hat in Frankreich zwei Grundschülerinnen mit einem Messer leicht verletzt und eine ganze Ortschaft nahe Straßburg in Schrecken versetzt. Nach dem Angriff am Donnerstag in Souffelweyersheim wurde ein Tatverdächtiger festgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft in der Elsassmetropole mit. Der etwa 30 Jahre alte Mann kam in Polizeigewahrsam. Die beiden sieben und elf Jahre alten Schülerinnen erlitten oberflächliche Schnittverletzungen. Sie konnten die Universitätsklinik in Straßburg nach kurzer Behandlung wieder verlassen.

Zum Motiv des Angreifers war zunächst nichts bekannt. Wie die Staatsanwaltschaft am Abend mitteilte, gebe es keinerlei Hinweise auf eine Radikalisierung des Täters oder einen terroristischen Hintergrund für die Tat. Nach erster Erkenntnis leide der Mann an psychischen Auffälligkeiten.

Täter stach Schülerin unvermittelt in Hals

Nach der Mittagspause der Grundschule gegen 14 Uhr habe der Angreifer der Elfjährigen am Eingang unvermittelt einen Stich in den Hals versetzt und sei weggerannt, während die Schule die Polizei alarmierte. Auf seiner Flucht kreuzte der Mann den Weg einer Mutter mit ihrer siebenjährigen Tochter, die er in den Nacken stach. Beamte der Gendarmerie verfolgten den Täter und nahmen ihn kurz darauf fest, wobei dieser Widerstand leistete, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Während des Polizeieinsatzes mussten die übrigen Schülerinnen und Schüler zunächst in der aus Sicherheitsgründen verschlossenen Schule ausharren, während die Eltern draußen warteten. Für die betroffene Schule wurde medizinisch-psychologische Hilfe organisiert und die wartenden Eltern wurden über den Vorfall informiert. Der Täter sei nicht in die Schule eingedrungen, betonten die Behörden.

Ministerin spricht von unerträglicher Tat

Bildungsministerin Nicole Belloubet sicherte den Mädchen und ihren Familien ihre volle Unterstützung zu. "Angesichts dieser neuen unerträglichen Tat muss sofort entschlossen reagiert werden." Sicherheitsmaßnahmen würden getroffen und eine psychologische Betreuung organisiert.

Zu einem schlimmen Zwischenfall kam es in einer angrenzenden Mittelschule, die wegen der Bedrohungslage ebenfalls abgesperrt wurde. Eine 14-jährige Schülerin erlitt dort nach Angaben der Staatsanwaltschaft während dieser Zeit einen Herzstillstand. Nach Erster Hilfe vor Ort sei die Schülerin in einem bedrohlichen Zustand in eine Straßburger Klinik gebracht worden.

In Frankreich gilt im Moment die höchste Terrorwarnstufe und Schulen werden schon seit Längerem besonders geschützt. "Ich hatte Panik, ich dachte sofort an meinen Sohn", sagte eine Mutter dem Sender BFMTV vor der Schule. "Das tut weh zu wissen, dass so etwas in einer Schule passieren kann." Mitte Oktober hatte ein islamistisch radikalisierter ehemaliger Schüler im nordfranzösischen Arras einen Lehrer in einem Gymnasium erstochen.

Mitteilung Präfektur Post AFP Mütter auf BFMTV Bericht Le Parisien Bericht BFMTV Bildungsministerin auf X

/top\

Thu, 18 Apr 2024 20:01:05 GMT

WM-Vorbereitungsspiel: DEB-Auswahl gewinnt Test gegen Slowakei 7:3

Im dritten WM-Vorbereitungsspiel überzeugt der Eishockey-Vizeweltmeister erstmals. Doch es gibt nicht nur gute Nachrichten für Bundestrainer Harold Kreis.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat sich im dritten WM-Vorbereitungsspiel erstmals in guter Form präsentiert. Gegen die Slowakei gewann der Vizeweltmeister am Donnerstag in Kaufbeuren überzeugend mit 7:3 (2:2, 3:1, 2:0). Zuvor hatte es zwei Niederlagen gegen Tschechien gegeben. Die gute Leistung wurde allerdings durch die WM-Absage von NHL-Star Tim Stützle leicht überschattet. Der Stürmer der Ottawa Senators wird wegen einer Schulterverletzung nicht bei den Titelkämpfen vom 10. bis 26. Mai in Tschechien dabei sein.

Am Samstag (17.00 Uhr/MagentaSport) findet das zweite Match gegen die Slowaken in Augsburg statt. Der Weltmeister von 2002 ist am 10. Mai auch WM-Auftaktgegner der Mannschaft von Bundestrainer Harold Kreis .

Die DEB -Auswahl war vor allem in der Offensive deutlich verbessert. In einem turbulenten ersten Drittel trafen Straubings Joshua Samanski (2. Minute) und Wojtek Stachowiak vom ERC Ingolstadt (16.) für die DEB-Auswahl. Die Gäste waren durch Róbert Lantoši (9. Minute) und Oliver Okuliar (12.) erfolgreich.

Nach Toren von Samuel Soramies von den Augsburger Panther (27.) und Straubings Parker Toumie in Unterzahl lag Deutschland innerhalb von 49 Sekunden wieder mit 4:2 vorn. So stark die DEB-Auswahl vor dem gegnerischen Tor war, so anfällig blieb sie in der Defensive. Mit seinem zweiten Treffer überwand Lantoši den Kölner Torhüter Tobias Ančička und verkürzte auf 3:4 (30.). Justin Schütz, bester Torjäger der regulären DEL-Saison, sorgte mit seinem Treffer für den erneuten Zwei-Tore-Vorsprung (36.).

Im Schlussdrittel trafen der Mannheimer Daniel Fischbuch (42.) und Marc Michaelis vom Schweizer Club EV Zug (56.) zum 7:3-Endstand.

Kader Nationalmannschaft Termine Vorbereitung WM-Spielplan

/top\

Thu, 18 Apr 2024 19:55:41 GMT

Frankreich: Messerangreifer verletzt zwei Grundschülerinnen im Elsass

Schrecken in einem Ort bei Straßburg: Ein Angreifer verletzt zwei Grundschülerinnen mit einem Messer. Die Polizei nimmt den Mann fest, Hinweise auf eine Radikalisierung oder Terrorismus gibt es nicht.

Ein Angreifer hat in Frankreich zwei Grundschülerinnen mit einem Messer leicht verletzt und eine ganze Ortschaft nahe Straßburg in Schrecken versetzt.

Nach dem Angriff in Souffelweyersheim wurde ein Tatverdächtiger festgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft in der Elsassmetropole mit. Der etwa 30 Jahre alte Mann kam in Polizeigewahrsam. Die beiden sieben und elf Jahre alten Schülerinnen erlitten oberflächliche Schnittverletzungen. Sie konnten die Universitätsklinik in Straßburg nach kurzer Behandlung wieder verlassen. 

Zum Motiv des Angreifers war zunächst nichts bekannt. Wie die Staatsanwaltschaft am Abend mitteilte, gebe es keinerlei Hinweise auf eine Radikalisierung des Täters oder einen terroristischen Hintergrund für die Tat. Nach erster Erkenntnis leide der Mann an psychischen Auffälligkeiten.

Täter stach Schülerin unvermittelt in Hals

Nach der Mittagspause der Grundschule gegen 14 Uhr habe der Angreifer der Elfjährigen am Eingang unvermittelt einen Stich in den Hals versetzt und sei weggerannt, während die Schule die Polizei alarmierte. Auf seiner Flucht kreuzte der Mann den Weg einer Mutter mit ihrer siebenjährigen Tochter, die er in den Nacken stach. Beamte der Gendarmerie verfolgten den Täter und nahmen ihn kurz darauf fest, wobei dieser Widerstand leistete, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Während des Polizeieinsatzes mussten die übrigen Schülerinnen und Schüler zunächst in der aus Sicherheitsgründen verschlossenen Schule ausharren, während die Eltern draußen warteten. Für die betroffene Schule wurde medizinisch-psychologische Hilfe organisiert und die wartenden Eltern wurden über den Vorfall informiert. Der Täter sei nicht in die Schule eingedrungen, betonten die Behörden.

Ministerin spricht von unerträglicher Tat

Bildungsministerin Nicole Belloubet sicherte den Mädchen und ihren Familien ihre volle Unterstützung zu. "Angesichts dieser neuen unerträglichen Tat muss sofort entschlossen reagiert werden." Sicherheitsmaßnahmen würden getroffen und eine psychologische Betreuung organisiert.

Zu einem schlimmen Zwischenfall kam es in einer angrenzenden Mittelschule, die wegen der Bedrohungslage ebenfalls abgesperrt wurde. Eine 14-jährige Schülerin erlitt dort nach Angaben der Staatsanwaltschaft während dieser Zeit einen Herzstillstand. Nach Erster Hilfe vor Ort sei die Schülerin in einem bedrohlichen Zustand in eine Straßburger Klinik gebracht worden.

In Frankreich gilt im Moment die höchste Terrorwarnstufe und Schulen werden schon seit Längerem besonders geschützt. "Ich hatte Panik, ich dachte sofort an meinen Sohn", sagte eine Mutter dem Sender BFMTV vor der Schule. "Das tut weh zu wissen, dass so etwas in einer Schule passieren kann." Mitte Oktober hatte ein islamistisch radikalisierter ehemaliger Schüler im nordfranzösischen Arras einen Lehrer in einem Gymnasium erstochen.

/top\